Presseveröffentlichungen

Artikel Heimatglocken 02-2012

veröffentlicht um 10.03.2014, 06:49 von Udo Key

Liebe Närrinnen und Narren,

wieder ist eine Faschingssession zu Ende. Dem einen blutet das Herz, dass schon wieder alles vorbei ist. Der andere ist einfach nur erleichtert, dass alles so reibungslos funktioniert hat, wie in den letzten Jahren auch, denn es war die erste Session, die der SCV mit einem teilweise neu besetzten Vorstand zu bewältigen hatte. Es war eine große Herausforderung, die wir aber dank der tatkräftigen Unterstützung der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder und natürlich aller Vereinsmitglieder recht gut gemeistert haben.

Hier müssen wir zuerst einen Dank an alle aussprechen, die sich maßgeblich an den Vorbereitungen und der Durchführung unserer Veranstaltungen beteiligt haben. Sie haben wieder ein tolles Programm mit Garde- und Showtanz, Bütt, Gesang und Comedy zusammenge­stellt. Die Akteure versprühten während ihrer Auftritte jede Menge guter Stimmung und rissen das Publikum mit. Nun konnten sie endlich zeigen, wofür sie das ganze Jahr über trainiert und gebastelt hatten. Alle haben sich mit ihren Vorbereitungen mächtig ins Zeug gelegt, um einen nahezu perfekten Auftritt zu absolvieren. Und dieser Einsatz hat sich gelohnt. Ihre Darbietungen wurden mit reichlich Beifall und lobenden Worten vom Publikum bedacht.

Zum Kinderfasching tobte wieder eine buntgeschmückte und in herrlichen Kostümen verpackte Kinderschar über den Saal. Ein Kostüm war schöner als das andere. Während die einen vor Schüchternheit nicht von Muttis Hand wollten, konnten es die anderen kaum erwarten, über den Laufsteg zu stolzieren, um ihr Kostüm zu präsentieren. Bei verschiedenen Spielen gab es viele Preise zu erhaschen, während der Tanzrunden konnten jede Menge Süßigkeiten ergattert werden. Außerdem wurde unser neues Kinderprinzenpaar mit Julia I. (Julia Pauli) und Daniel I. (Daniel Köttig) gekrönt. Beide sind bereits aktiv in unseren Kindertanzgruppen vertreten und haben sich diese Auszeichnung verdient. Sie werden den Elferrat nun als närrische Regenten bis zum Ende der nächsten Session begleiten.

Auch unsere Senioren kamen bei all dem närrischen Treiben nicht zu kurz. Wie in jedem Jahr wurde ihnen bei Kaffee und Kuchen unser buntes Karnevalsprogramm nochmals dargeboten.

Als besonderes Highlight in der Faschingssession gilt mittlerweile unser Weiberfasching, der nun schon zum dritten Mal stattfand und langsam zur Tradition wird. Der kleine Saal war wieder recht gut gefüllt mit vielen echten und einigen Möchtegerndamen. Denn Zutritt zu dieser Veranstaltung hat eigentlich nur die Damenwelt. Da wir aber keine Ausweiskontrolle durchführen, müssen wir uns ganz darauf verlassen, dass hinter den Kleidchen auch wirklich Damen versteckt sind. Möglich, dass uns dabei der ein oder andere Fehler unterlaufen ist. Einzige Ausnahme waren diejenigen Herren, die uns mit Getränken versorgen durften und diejenigen, die zur Erheiterung der Damenwelt einige Programmpunkte darboten. Und hier hatten sich einige Herren wirklich tolle Sachen einfallen lassen – (fast) nackte Tatsachen, die die Damenwelt fast aus dem Gleichgewicht brachten. Insgesamt war es wieder eine tolle Veranstaltung.

Wir möchten nun die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Akteuren, Trainerinnen und Betreuerinnen und allen Helfern vor und hinter den Kulissen bedanken. Ein besonderer Dank gilt natürlich unserem treuen Publikum. Ohne Euren Applaus, Eure lobenden Worte und Eure gute Stimmung während der Veranstaltungen wären die Mühen unserer Aktiven nur halb so viel wert. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei unseren Sponsoren, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen unserer Veranstaltungen beigetragen haben.

Eigentlich ist es nun an der Zeit, allen Närrinnen und Narren eine Auszeit zu gönnen. Aber, auch wenn die Session nun vorbei ist, eine Pause gibt es für uns Narren nicht. Wer glaubt, wir sind nur vom 11.11. bis Aschermittwoch unterwegs, der irrt gewaltig. Wir sind das ganze Jahr über aktiv. Die nächsten Termine stehen in Kürze an und sind nun vorzubereiten. Den wichtigsten Termin möchten wir schon jetzt nennen: Am 28.07.2012 findet auf dem Sportplatz in Schloßvippach ein Gaudi-Fußballturnier statt. Dieses Turnier wurde letztes Jahr in Alach ausgetragen, welches der Schloßvippacher Carnevalsverein gewonnen hat. „Siegprämie“ war, dass in diesem Jahr wir dieses Turnier austragen dürfen. Merkt Euch also schon einmal den 28.07.2012 vor, denn da gibt es Action auf dem Vippacher Sportplatz. Wir werden wieder eine närrische Fußballmannschaft aufstellen und gegen hoffentlich viele befreundete Karnevalsvereine an­treten. Wir freuen uns auf Euch als unser Publikum. Nähere Einzelheiten werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Und zum Schluss noch ein Aufruf: Wir suchen Zuwachs, und zwar nicht nur in unseren Kindertanzgruppen, sondern durchaus auch in den Erwachsenengruppen. Wer also einfallsreich, verrückt genug und für jeden Spaß zu haben ist, ist genau richtig bei uns. Meldet Euch einfach bei uns.

Yvonne Bursch

Vorsitzende SCV 1958 e. V.

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel Amtsblatt 12-2011 zum Weihnachtsmarkt

veröffentlicht um 10.03.2014, 06:42 von Udo Key

2. Vippacher Weihnachtsmarkt

Am Samstag, den 26.11.2011 um 13:00 Uhr war es wieder soweit: Der 2. Vippacher Weihnachtsmarkt öffnete seine Pforten. Ein buntes Treiben auf dem Marktplatz in Schloßvippach, für Groß und Klein gab es viel zu erleben.

Pünktlich um 13:00 Uhr traf der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten und in Begleitung seiner Engel auf dem Marktplatz ein. Kaum angekommen, ging seine Arbeit so richtig los. Nachdem er die Eröffnungsworte gesprochen hatte, wurde er auch schon von den kleinen Besuchern des Marktes bestürmt. Jeder wollte eines der begehrten Beutelchen mit Süßigkeiten und Obst ergattern. Die gab er natürlich gern heraus, allerdings forderte er als Gegenleistung ein kleines Gedicht oder Lied.

Währenddessen zogen mit Maria und Josef die drei Weisen aus dem Morgenland, Hirten, Engel, Schafe und ein (Holz-) Esel auf dem Markt ein und ließen sich neben der Krippe nieder. Die „lebende Krippe“ war wieder eine Attraktion für unsere Besucher.

Im Kulturzelt wurden unsere Gäste mit weihnachtlicher Musik sehr gut unterhalten. Das Programm wurde gestaltet durch den Männergesangsverein Schloßvippach, den Kirchenchor Schloßvippach, die Schloßvippacher Dorfkapelle, den Kindergarten Schloßvippach, die Grundschule Großrudestedt sowie den Solisten Mathias Ujma und Manfred Schiller.

Zum Abschluss wartete ein weiterer Höhepunkt: die Krönung der „2. Vippacher Erdbeermarmeladenkönigin“. Die dreiköpfige Jury hatte es nicht leicht, aus acht abgegebenen Erdbeermarmeladen die beste herauszufinden. Mit Hilfe eines eigens ausgeklügelten Punkteschemas wurden Aussehen, Konsistenz, Geruch und natürlich Geschmack ausgiebig beleuchtet. Schließlich war man sich einig und der begehrte Titel ging an Brunhilde Hesse aus Schloßvippach.

Neben lebender Krippe und weihnachtlicher Musik lockten auch wieder einige Händler aus der Umgebung an ihre Verkaufsstände. Die Angebote reichten von Stollen, Plätzchen und gebrannten Mandeln über weihnachtliche Dekoration bis hin zu Büchern, Spielzeug und Kosmetik. Auch die Schloßvippacher BA-Frauen, die Landfrauen und Jungrentner boten ihre selbstgestrickten und –gehäkelten Waren und natürlich auch Selbstgebackenes an. Die Kinderkirche verkaufte ihre Bastelwaren. Am Abend hat jeder einen Obolus in die Spendenkasse entrichtet.

Auch unsere kleinen Besucher hatten wieder einiges zu tun. Plätzchen backen, Lebkuchenhäuser bauen, basteln oder Tretauto fahren - sich da zu entscheiden, war sicher nicht ganz einfach. 

Gut besucht war auch unsere „Schlemmermeile“. Während sich die einen Erbsensuppe, Pilzpfanne oder Knackwurst schmecken ließen, freuten sich die anderen über Kaffee und Kuchen. Nicht fehlen durfte natürlich der Glühwein, der zu einem Weihnachtsmarkt einfach dazugehört. Und der wurde angesichts der Temperaturen oder einfach nur wegen des Geschmacks reichlich getrunken.

Insgesamt war es wieder eine gelungene Veranstaltung. Der Besucherandrang war überwältigend. Die Organisatoren ernteten viel Lob und Anerkennung. Dazu beigetragen haben mit viel Engagement und Zeitaufwand der Schloßvippacher Carnevalsver­ein, der Tanzsportverein, der Heimat- und Kirmesverein, der Männergesangsverein, der Sportverein, die Feuerwehr, die Landfrauen, die BA-Frauen, die Jungrentner, der Malkreis Schloßvippach und der Kinderkirche. Sie alle haben zum guten Gelingen unseres Weihnachtsmarktes beigetragen. Hierfür möchte ich mich herzlich bedanken. Gemeinsam haben wir einen Spendenerlös von 750,00 € erzielt, welcher der Kirchgemeinde Schloßvippach zugute kam. Die Übergabe des Spendenschecks erfolgte bereits am 1. Adventssonntag im Rahmen des Festgottesdienstes anlässlich des 750jährigen Jubiläums der St. Vitus Kirche Schloßvippach.

Wir möchten nochmals ein herzliches Dankeschön aussprechen an all diejenigen, die einen Obolus in die Spendenkasse entrichtet haben. Sogar die Kleinsten haben es sich nicht nehmen lassen, einen Beitrag hierfür zu leisten. Ein besonderer Dank geht auch an den REWE-Markt Schloßvippach für die „Obst-Spende“. Dadurch konnten wir den kleinen Besuchern unseres Marktes mit kleinen Präsenten eine Freude machen und haben so zugunsten der großen Spendekasse gespart.

Ich freue mich über den Erfolg unseres 2. Weihnachtsmarktes und bin gespannt auf den nächsten Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr – die Rufe danach waren jedenfalls laut. Ich hoffe auch dann wieder auf eine gute Zusammenarbeit mit den Schloßvippacher Vereinen.


Yvonne Bursch

Schloßvippacher Carnevalsverein 1958 e. V.

 

 

 

 

 

Artikel Amtsblatt 12-2011

veröffentlicht um 10.03.2014, 06:41 von Udo Key

Schloßvippacher Carnevalverein 1958 e. V. – Saisoneröffnung

Es ist wieder soweit. Schloßvippach befindet sich in Narrenhand. Pünktlich am 11.11.2011, 11:11 Uhr starteten der Elferrat, die Gardemädels und das Kinderprinzenpaar Pauline II. und Patrick I., begleitet von vielen Zuschauern, zum Sturm auf das Vippacher Rathaus. Nach einigen furchterregenden Kanonenschüssen ergab sich Indianeroberhäuptling Roland Wellhöfer und überließ uns Rathausschlüssel nebst Gemeindekasse. Als Dankeschön bekam er den Orden der neuen Faschingssession verliehen.

Am 12.11.2011 eröffneten wir die neue Session traditionell mit einem tollen Programm auf dem Ratskellersaal, diesmal allerdings in einer etwas anderen Form: Thomas Gottschalk präsentierte eine „Wetten dass“-Sondersendung. Geladen hatte er einige prominente Gäste, die nur zu gern nach Schloßvippach gekommen sind. Augenscheinlich fühlten sie sich wohl neben Thomas Gottschalk auf dem Sofa. Sie plauderten angeregt und standen natürlich für die einzelnen Wetten als Wettpaten zur Verfügung. Zwischen den einzelnen Wetten kamen auch unsere Tanzgruppen mit ihren eigens eintrainierten Garde- und Showtänzen zum Zuge. Insgesamt war es eine gelungene, abwechslungsreiche und kurzweilige Veranstaltung.

Viele Trainingseinheiten, Arbeitsstunden und einiges an Organisation über das ganze Jahr hinweg sind nötig, um eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen und zu einem unvergessenen Erlebnis zu machen. Daher möchten wir allen Akteuren und den vielen fleißigen Helfern vor, während und nach der Veranstaltung herzlich danken. Ihr habt tolle Arbeit geleistet! Auch bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren, die durch Ihre Unterstützung zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Und das letzte Dankeschön geht an unsere Gäste, die uns über Jahre die Treue halten und immer wieder den Weg zu unseren Veranstaltungen finden. Wenn Sie, liebe Gäste, Lob spenden und viel Applaus, dann hat sich ein Jahr harte Arbeit gelohnt.

Liebe Närrinnen und Narren, wir möchten nicht nur zurückblicken. Schon bald geht es weiter. Die Vorbereitungen für die kommenden Veranstaltungen laufen bereits, denn die Aktiven des SCV möchten Ihre Gäste wieder mit einem schönen, närrischen Programm begeistern. Na, neugierig geworden? Dann also nichts wie hin zu den Schloßvippacher Faschingsveranstaltungen. Die Termine stehen bereits fest:

Samstag, 04.02.2012:

 

19:33 Uhr:   Prunksitzung mit Programm des SCV, anschließend Tanz zu Live-Musik                     (Kartenvorverkauf, Restkarten an der Abendkasse)

 

Sonntag, 05.02.2012:

 

15:00 Uhr:   Vippacher Dämmerschoppen mit Programm des SCV und Gastvereinen

 

Samstag, 11.02.2012:

 

14:30 Uhr:   Kinderfasching mit Spiel, Spaß, Überraschungen und Wahl des neuen Kinderprinzenpaares

 

19:33 Uhr:   Prunksitzung mit Programm des SCV, anschließend Tanz zu Live-Musik

 

Sonntag, 12.02.2012:

Artikel Heimatglocken 09-2011

veröffentlicht um 10.03.2014, 06:39 von Udo Key

Fußballmannschaft des Schloßvippacher Carnevalsvereins 1958 e. V. errang Auswärtssieg

https://sites.google.com/a/schlodima.net/scv-1958-e-v/presse/_draft_post/Gaudi-Fu%C3%9Fballmannschaft%202011.JPG
Ja, Ihr habt richtig gelesen. Es war der Carnevalsverein, der in einem besonderen Fußballturnier mit Erfolg glänzte und einen sensationellen Sieg mit nach Hause brachte.

Am Samstag, dem 13.08.2011 fand in Alach ein Gaudi-Fußballturnier zwischen verschiedenen Karnevalsvereinen rund um Erfurt statt. Insgesamt haben 9 Vereine teilgenommen, in jeder Mannschaft mussten 3 Frauen vertreten sein. Deutlich erkennbar war, dass es in den meisten dieser Mannschaften wohl Spieler(innen) gab, die in ihrem Leben noch nie vor einen Fußball getreten haben, was aber in diesem Turnier weniger schlimm war, denn fehlendes Können wurde eben durch Motivation und Entertainment ersetzt.

Gespielt wurde in 2 Staffeln. Es gab zunächst mehrere Vorrundenspiele, die jeweils 15 Minuten dauerten. Unsere kurzerhand für dieses Turnier gegründete Fußballmannschaft musste 4 Vorrundenspiele bestreiten. Auch wenn diese Spiele äußerst kräftezehrend für einige unsere Spieler waren, ließen sie sich nicht unterkriegen und gaben alles. In jedem Spiel holten sie einen Sieg (3 : 0 gegen den Karneval Club Braugold, 3 : 0 gegen die Elxlebener Karnevalisten und 6 : 0 gegen das Festkomitee Erfurter Karneval) heraus oder spielten zumindest unentschieden (0 : 0 gegen den Karneval Club Alach). Damit belegten  sie in unserer Staffel den 1. Platz, bevor es dann für sie in die heiße Phase ging.

Im Endspiel standen sich die Sieger beider Staffel gegenüber, d. h. unsere Mannschaft spielte gegen das Team von Witterda. Ein turbulentes Spiel, mit der einzigen gelben Karte im gesamten Turnier, die ausgerechnet ein Spieler unserer Mannschaft zu sehen bekam, ging in der regulären Spielzeit mit einem Unentschieden (0 : 0) zu Ende. Auch nach einer Verlängerung war noch kein Tor gefallen und es musste ein 9-Meter-Schießen über den Sieg entscheiden. Die Spannung war kaum zu überbieten, aber unsere Spieler haben die Nerven behalten und gingen mit 4 : 3 Treffern als Sieger vom Platz.

Wir gratulieren der 1. närrischen Fußballmannschaft unseres Vereines zu ihrem wohlverdienten Sieg in einem wahrhaft spannenden Turnier und wünsche ihr für das kommende Turnier im nächsten Jahr viel Erfolg. Denn mit dem Sieg verbunden ist die Tatsache, dass dieses Turnier im nächsten Jahr durch den Schloßvippacher Carnevalsverein ausgetragen wird. Den Termin werden wir rechtzeitig bekannt geben. Schließlich hoffen wir auf Eure tolle Unterstützung als Publikum.

Auch möchten wir es nicht versäumen, uns für die Bereitstellung der Trikots durch den Sportverein Schloßvippach zu bedanken. Wir hoffen auch zukünftig auf eine gute Zusammenarbeit.

Yvonne Bursch

Vorsitzende des SCV 1958 e. V.

Artikel Amtsblatt und Heimatglocken 01.06.2011

veröffentlicht um 29.06.2011, 22:12 von Udo Key   [ aktualisiert: 29.06.2011, 22:16 ]

Der Schloßvippacher Carnevalsverein 1958 e. V. blickt mit einem neu gewählten Vorstand gespannt in die Zukunft

Am 11. Mai 2011 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Schloßvippacher Carnevalsvereins 1958 e. V. mit der turnusmäßigen Wahl des Vorstandes statt.

Der bisherige Vereinsvorsitzende, Herr Helmut Deckert, der dem Verein mehr als 25 Jahre vorgestanden und ihn mit seinen Ideen belebt hat, und der 1. stellvertretende Vorsitzende, Herr Uwe Krisch, dessen langjährige Tätigkeit im Vorstand nicht minder zu bewerten ist, haben sich leider aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen und sich nicht zur Wiederwahl aufstellen lassen. Es sei nun an der Zeit, dass die Jungen das Feld übernehmen, begründeten beide ihren Rückzug aus der Vorstandsarbeit. Natürlich werden sie weiterhin aktiv am Vereinsgeschehen teilnehmen und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir danken beiden nochmals ganz herzlich für ihr unermüdliches Engagement und ihre Tatkraft beim Aufbau und der Leitung unseres Vereins. Mit ihnen haben wir zwei Vorstandsmit­glieder verloren, dafür aber zwei neue Ehrenmitglieder gewonnen. Beide wurden verdienterweise mit entsprechenden Urkunden ausgezeichnet und zum Ehrenvorsitzenden bzw. 1. stellvertretenden Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Nachfolge von Helmut Deckert habe ich angetreten. Als Nachfolger von Uwe Krisch wurde Udo Key gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Thomas Kusebauch als 2. stellvertretender Vorsitzender und Ellen Deckert als Kassenwart sowie Sebastian Beer, Daniel Blöcks, Yvonne Meitz-Kusebauch, Antje Nenninger, Wolfgang Neumeier, Heiko Noth und Stefanie Schack. Im Namen des neu gewählten Vorstandes bedanke ich mich für das Vertrauen, das uns die Mitglieder entgegenbringen.

Auch im Bereich der Kassenprüfung sind Veränderungen eingetreten. Verabschiedet wurde Elke Krisch, die über viele Jahre als Kassenprüferin tätig war. Als ihre Nachfolgerin wurde Christin Seichter gewählt. Kathrin Völker wurde in ihrem Amt als Kassenprüferin bestätigt.

Liebe Vereinsmitglieder, jetzt bleibt mir nur noch eines zu sagen: Der Schloßvippacher Carnevalsverein hat sich mittlerweile – nicht zuletzt durch den unermüdlichen Einsatz der bisherigen Vorstandsmitglieder und die Unterstützung der Vereinsmitglieder – fest in Schloßvippach etabliert. Wir wünschen uns, dass das auch in Zukunft so bleibt. Falls daher Probleme rund um das Vereinsgeschehen auftreten sollten, zögert nicht, uns anzusprechen. Wir haben immer ein offenes Ohr. Auch bei Anregungen und Fragen könnt Ihr Euch gern an den Vorstand wenden.

Yvonne Bursch

Vorsitzende des SCV 1958 e.V.

Amtsblatt Dezember 2010 - Weihnachtsmarkt

veröffentlicht um 14.12.2010, 04:12 von Udo Key

1. Vippacher Weihnachtsmarkt

Genauso hatten es sich die Vereine des Ortes vorgestellt, als sie sich das erste Mal trafen, um über die Idee, in Schloßvippach einen Weihnachtsmarkt zu organisieren, sprachen: schönstes Winterwetter, weihnachtliches Flair, Glühwein- und Plätzchenduft und jede Menge Besucher. Die Hoffnungen wurden nicht enttäuscht.

Bei allerschönstem Winterwetter fand am 27.11.2010 der 1. Vippacher Weihnachtsmarkt statt. Pünktlich um 13:00 Uhr traf der Weihnachtsmann – begleitet von sechs Engelchen – mit seinem Schlitten auf dem Marktplatz ein und eröffnete den Weihnachtsmarkt. Noch während Bürgermeister Roland Wellhöfer im Anschluss einige Worte sprach, konnten es die kleinen Besucher schon kaum erwarten, zum Weihnachtsmann vorzudringen und ihm ein kleines Gedicht oder Lied vorzutragen. Als Belohnung gab es natürlich für jedes Kind eine kleine Überraschung.

Kaum waren die Eröffnungsworte gesprochen ging es im „Kulturzelt“ weiter. Mit Auftritten der Orgelpfeifen, des Kindergartenchores, des Männerchores, des Kirchenchores, der Dorfkapelle sowie der Solisten Manfred Schiller und Mathias Ujma wurden unsere Gäste sehr gut unterhalten. Währenddessen ließen sie sich Kaffee und Kuchen oder auch deftige Speisen schmecken. Der Glühwein floss in Strömen die Kehlen hinab.

Mit einer lebenden Krippe hatte unser Weihnachtsmarkt wir ein besonderes Highlight zu bieten. Auf ihrem Weg nach Bethlehem kehrten Maria und Josef in Schloßvippach ein. Da es auch im modernen Zeitalter an einer warmen Unterkunft für die beiden und ihre Begleiter fehlte, konnten auch sie mit etwas Glühwein bei Laune gehalten werden.

Als weiteres Highlight folgte die Krönung der „1. Vippacher Erdbeermarmeladenkönigin“. Auf der Suche nach der besten selbstgekochten Erdbeermarmelade hatten wir einen Wettbewerb ausgeschrieben. Unserem Aufruf folgten einige fleißige Hausfrauen und übergaben der Jury jeweils ein Glas ihrer köstlichen Kreation. Die Jury tat sich äußerst schwer, aber letztendlich konnte es nur eine Siegerin geben. Der Titel ging an Mandy Scholz aus Schloßvippach.

Auch für die kleinen Besucher gab es jede Menge Attraktionen. An Ideen, den Nachmittag für sie als Erlebnis zu gestalten, mangelte es jedenfalls nicht. Die Angebote reichten von Märchen vorlesen über basteln und Kerzen verzieren bis hin zu Plätzchen backen und Lebkuchenhäuser bauen. Während die einen ihrer kreativen Ader nachgingen, fegten die anderen mit Tretautos über den Hof der „Sonne“. Langeweile kam da ganz sicher nicht auf.

Wer braucht schon Sonntags-Shopping im Advent, wenn man in Schloßvippach auf dem Weihnachtsmarkt gemütlich einkaufen kann? Genügend Angebote gab es jedenfalls. An weihnachtlichen Verkaufsständen wurden den Besuchern neben vielen Leckereien auch allerlei Geschenkideen geboten. Wer bis dahin noch kein Geschenk für seine Lieben hatte, ist an diesem Nachmittag sicherlich fündig geworden.

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung. Der Besucherandrang war überwältigend. Es wurde viel Lob und Anerkennung gespendet. Dieses Lob möchten wir an die vielen fleißigen Hände, die uns tatkräftig unterstützt haben, weitergeben. Ohne Euch wäre dieser Weihnachtsmarkt undenkbar gewesen.

Dass dieser Weihnachtsmarkt so gut angenommen wurde, freut uns umso mehr, weil wir ihn als Benefizveranstaltung ausgeschrieben hatten. Den Erlös dieses Nachmittags werden wir der Kinderkrebsstation im Helios Klinikum Erfurt spenden. Wir werden in den nächsten Tagen die Abrechnung fertig haben und eine genaue Spendensumme bekannt geben können.

Wir möchten auch hier noch mal ein herzliches Dankeschön aussprechen an all diejenigen, die einen Obolus in die Spendenkasse entrichtet haben. Sogar die Kleinsten haben es sich nicht nehmen lassen, einen Beitrag hierfür zu leisten. Ein besonderer Dank geht auch an den REWE-Markt Schloßvippach für die „Obst-Spende“. Dadurch konnten wir den kleinen Besuchern unseres Marktes mit kleinen Präsenten eine Freude machen und haben so zugunsten der großen Spendekasse gespart.

Ich denke, dass ich für die meisten von uns spreche, wenn ich sage, dass dieser Weihnachtsmarkt eine große Herausforderung war. Die anfängliche Gelassenheit bei der Ideen­findung und den ersten Treffen der Organisatoren wich – je näher der Tag rückte – einer enormen Anspannung. Haben wir an alles gedacht? Wird alles klappen? Werden wir genügend Besucher haben? Was ist, wenn … Oder sagen wir einfach doch alles wieder ab? Während noch im Vorfeld in etlichen Stunden mit Zettel, Stift und Maßband gegrübelt wurde, wie und wo welches Zelt aufgebaut werden könnte, wie die Verkaufsstände zu stellen sind und woher wer seinen Strom bekommt, lief dann bei Aufbau alles wie von selbst. Innerhalb kürzester Zeit waren die Zelte aufgebaut, die Tische gestellt und Stromkabel verlegt. Die erste Hürde war genommen. Die Aufregung legte sich langsam. Als wir dann auch noch die vielen Besucher und die Begeisterung in deren Gesichtern sahen, waren alle Zweifel ausgeräumt. Es war der beste Lohn für die Mühen und Anstrengungen rund um die Organisation. Spontan haben wir beschlossen, dass es nicht der letzte Weihnachtsmarkt in Schloßvippach war!

Yvonne Bursch

im Namen der ortsansässigen Vereine

Amtsblatt Dezember 2010 - Fasching

veröffentlicht um 14.12.2010, 04:01 von Udo Key

Helau, Ihr Närrinnen und Narren! 

Es ist wieder soweit. Schloßvippach befindet sich in Narrenhand. Pünktlich am 11.11.2010, 11:11 Uhr starteten der Elferrat, die Juniorengarde und das Kinderprinzenpaar Marie I. (Marie Hirth) und Kevin I. (Kevin Müller), begleitet von vielen Zuschauern, zum Sturm auf das Vippacher Rathaus. Nach einigen furchterregenden Kanonenschüssen ergab sich Bürgermeister Roland Wellhöfer und überließ uns Rathausschlüssel nebst Gemeindekasse. Als Dankeschön bekam er den Orden der neuen Faschingssession verliehen.

Am 13.11.2010 eröffneten wir die neue Session traditionell mit dem Faschingsball auf dem Ratskellersaal. Nach einem abwechslungsreichen und kurzweiligen Programm mit flotten Tänzen, Gesang und Bütt gab es noch genügend Gelegenheit, das Tanzbein zu schwingen. Mit Livemusik unterhielt und die Band „Popstore“.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Mitwirkenden und Helfern vor, während und nach der Veranstaltung, die zu einem gelungenen Start in die 5. Jahreszeit beigetragen haben. Ein großes Dankeschön geht auch an die Besucher unserer Veranstaltungen und natürlich an unsere Sponsoren. Wir freuen uns auch in Zukunft auf Eure Unterstützung.

Liebe Närrinnen und Narren, nach eine kurzen Weihnachtspause geht es dann auch schon munter weiter. Die Termine für das kommende Jahr stehen bereits fest:

Samstag, 19.02.2011:

 

19:33 Uhr    Prunksitzung mit Programm des SCV, anschließend Tanz

                     (Kartenvorverkauf, Restkarten an der Abendkasse)

 

Sonntag, 20.02.2011:

 

15:00 Uhr    Vippacher Dämmerschoppen mit Programm des SCV und Gastvereinen

Samstag, 06.02.2011:

14:30 Uhr    Kinderfasching mit Spiel, Spaß, Überraschungen und Wahl des neuen Kinderprinzenpaares

19:33 Uhr    Prunksitzung mit Programm des SCV, anschließend Tanz

Sonntag, 07.02.2011:

14:30 Uhr    Seniorenfasching mit Programm des SCV sowie Kaffee und Kuchen

 

Donnerstag, 03.03.2011:

19:00 Uhr    2. Vippacher Jungfernfasching

Montag, 07.03.2011:

19:00 Uhr    Rosenmontagsparty

 

Weitere Informationen zu Veranstaltungsterminen bzw. –abläufen werden wir rechtzeitig bekanntgeben. Wir wünschen allen Närrinnen und Narren viel Spaß und gute Laune bei der Vorbereitung der kommenden Termine.

Bis es aber soweit ist, wünschen wir allen Närrinnen und Narren frohe Adventstage, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Yvonne Bursch

Schloßvippacher Carnevalsverein 1958 e. V.

Amtsblatt Oktober 2010

veröffentlicht um 24.10.2010, 04:36 von Udo Key

Prinz Karneval schwingt sein Zepter – Der Schloßvippacher Carnevalsver­ein 1958 e. V. startet in die neue Session!

„E bisschen verrickt sin mer alle“ – unter diesem simplen wie aussagekräftigen Motto startet der Schloßvippacher Carnevalsverein 1958 e. V. in wenigen Tagen in die neue Session. „Laura“ und Konfettikanone stehen bereit. Der Elferrat und sein Gefolge ist gerüstet. Es ist unsere feste Absicht, den Rathausschlüssel und die Gemeindekasse zu erobern. Und wir werden beides bekommen. Da sind wir uns sicher. Auch wenn sich der Bürgermeister noch so störrisch zeigt. Am Donnerstag, den 11.11.2010 um 11.11 Uhr ist es soweit. Wir laden alle kleinen und großen Narren ein, uns beim Sturm auf das Vippacher Rathaus nach Kräften zu unterstützen.

Natürlich starten wir dann auch wie gewohnt am Samstag, den 13.11.2010 um 19:33 Uhr mit einem tollen Karnevalsprogramm in die neue Session. Dazu sind alle Närrinnen und Narren aus nah und fern herzlich eingeladen. Es erwartet Euch ein buntes Karnevalsprogramm und anschließend Tanz zu Live-Musik mit der Tanzband „Popstore“. Wir freuen uns auf ein närrisches Publikum. Macht mit, feiert mit und vergesst für einige Stunden den Alltag!

Vippach Helau!

Yvonne Bursch
Schloßvippacher Carnevalsverein 1958 e. V.

Amtsblatt Februar 2010

veröffentlicht um 24.10.2010, 04:35 von Udo Key   [ aktualisiert: 24.10.2010, 04:38 ]

Schloßvippacher Carnevalsverein 1958 e. V.

„20 Jahre Westen, mir Ossis blei’m die Besten!!!“ Weil wir dies schon lange wussten, haben wir diese Aussage zu unserem Motto der vergangenen Session gemacht. Obendrein fand sich diese Tatsache in den vergangenen Wochen mehr und mehr bestätigt. An Wahrheitsgehalt ist sie jedenfalls kaum zu übertreffen.

Liebe Närrinnen und Narren, eine ereignisreiche und erfolgreiche Faschingssession 2009/2010 liegt hinter uns. Mit zwei Prunksitzungen, Dämmerschoppen, Kinder- und Seniorenfasching und dem 1. Vippacher Jungfernball hatte der SCV im wahrsten Sinne des Wortes ein Marathonprogramm zu bewältigen.

In einem reichlich vier Stunden dauernden Programm aus Garde- und Showtanz, Gesang, Bütt, Show und Comedy versprühten die Aktiven jede Menge gute Stimmung und Fröhlichkeit. Sie zeigten ihr ganzes Können und wurden dafür begeistert gefeiert. Manchmal wollte der Applaus nicht enden und so manche Zugabe wurde vom Publikum gefordert. Leider mussten die Zugaben durch unseren Sitzungspräsidenten regelrecht abgewürgt werden. Aber wir denken, vier Stunden Programm sind wahrlich genug. Schließlich wollten wir unseren Gästen im Anschluss an das Programm die Gelegenheit geben, noch ein wenig das Tanzbein zu schwingen.

Auch die Kleinsten kamen bei all dem närrischen Treiben nicht zu kurz. Zu unserem Kinderfasching standen sie im Mittelpunkt. Nach Spiel und Tanz wurden die originellsten Kostüme prämiert. Nachdem unser bisheriges Kinderprinzenpaar abdankte, wurden Prinz Kevin I. (Kevin Müller) und Prinzessin Marie I. (Marie Hirth) als närrische Regenten für die kommende Session gekrönt.

Ein Novum war unser 1. Vippacher Jungfernball, der nicht nur bei der Damenwelt großen Anklang fand. Da in den vergangenen Wochen und Monaten die Rufe nach einem Weiberfasching in Schloßvippach laut und lauter wurden, haben wir uns entschlossen, eine Veranstaltung extra für die Damen zu organisieren. Allerdings herrschte im Vorfeld dieser Veranstaltung keine Einigkeit hinsichtlich der Bezeichnung. Die einen wollten einen „Weiberfasching“, die anderen einen „Jungfernfasching“. Ganz egal, wie die Bezeichnung ist, viel wichtiger ist, dass es diese Veranstaltung in Schloßvippach nun erstmals gab und sicherlich auch in den kommenden Jahren wieder geben wird. Die Premiere war durchaus gelungen.

Wie kann es auch anders sein? Die Vippacher Narren wollten es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, an den Umzügen in Kölleda und Vogelsberg teilzunehmen. Trotz Schnee und Minusgraden machten sie sich – mit Angela Merkel und Guido Westerwelle im Gepäck – auf den Weg, verteilten ordentlich Kamelle und ernteten viel Applaus von den Zuschauern am Straßenrand.

Das Abschluss-Highlight der Session war unsere Rosenmontagsparty. In gemütlicher Runde wurde die letzten Wochen nochmals ausgiebig ausgewertet. Manch einer versuchte sich, einzelne Programmpunkte aus den vergangenen Veranstaltungen nachzuahmen und verbreitete dabei viel Stimmung und Spaß. Traditionell bekam unser Bürgermeister schon am Abend des Rosenmontags die geleerte Rathauskasse sowie den Rathausschlüssel zurück. Bleibt zu hoffen, dass am 11.11. wieder der ein oder andere Cent in der Kasse gelandet ist.

An dieser Stelle sei allen Aktiven für das tolle Programm ein riesiges Dankeschön ausgesprochen. Ihr habt durch Euren unermüdlichen Einsatz zu gelungenen Veranstaltungen beigetragen. Der Dank gilt auch den technischen und organisatorischen Diensten, der Versorgung, den Dekorateuren, den fleißigen Bastlern, Näherinnen sowie allen, die wieder auf ihre Weise den SCV tatkräftig unterstützt haben. Nicht zu vergessen sind die Übungsleiter und Betreuer unserer Tanzgruppen. Besonders freut es uns, dass wir viele Nachwuchsstars auf der Tanzfläche sehen konnten und dass dieser Nachwuchs von den „alten Hasen“ aus den älteren Tanzgruppen trainiert und gefördert wird. Davon lebt ein Verein. Das zeigt und, dass wir auf einem richtigen Weg sind. Macht weiter so!

Natürlich möchten wir auch nicht vergessen, uns bei allen Sponsoren zu bedanken, ohne die so mancher Kostümwunsch unerfüllt bleiben müsste. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und hoffen auf die Unterstützung unser bisherigen und vielleicht sogar neuer Sponsoren!

Nun noch ein Aufruf an alle, die Spaß an der Freude haben: Auch Ihr könnt bei uns mitmachen. Investiert in Spaß! Durch positives Denken lässt sich Negatives besser bewältigen. Ein Lächeln kann viele Konfrontationen ausräumen. Außerdem macht es Laune, etwas gemeinsam anzupacken und zu feiern. Wir brauchen jedes Talent und vor allem kreative Ideen. Also, wer sich angesprochen fühlt – wir freuen uns auf Euch.

 

Vippach Helau
gez. Helmut Deckert
Vereinsvorsitzender
 
i.A.
Yvonne Bursch
Kassenwart

Amtsblatt Januar 2010

veröffentlicht um 24.10.2010, 04:34 von Udo Key

Der Schloßvippacher Carnevalsverein 1958 e. V. wünscht allen Lesern ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2010. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns bei allen, die uns im vergangenen Jahr bei unserem närrischen Treiben auf jede nur denkbare Art und Weise unterstützt haben, recht herzlich zu bedanken. Ein großes Dankeschön richtet sich natürlich an unsere Sponsoren. Wir freuen uns auf eine weitere tolle Zusammenarbeit.

Ja, liebe Närrinnen und Narren, die ruhigen Tage sind vorbei. Wir sind mitten drin in der Karnevalssession 2009/2010. Die Aktiven des SCV haben in monatelanger, schweißtreibender Arbeit – angefangen bei der Ideenfindung, über den Bau der Kulissen, das Nähen der Kostüme und natürlich die harten Übungsstunden sowohl in der Bütt als auch auf der Tanzfläche – für ihre Gäste wieder ein tolles und unterhaltsames Programm mit vielen Überraschungen und Höhepunkten vorbereitet. Liebe Gäste, es erwarten Euch jede Menge Programmpunkte. Ihr könnt Euch auf ein Mammutprogramm einstellen. Bringt also Ausdauer und Sitzfleisch mit. Es lohnt sich! Haben wir Eure Neugier geweckt? Dann nichts wie hin zu den Schloßvippacher Faschingsveranstaltungen:


Samstag, 30.01.2010:

19:33 Uhr     Prunksitzung mit Programm des SCV, anschließend Tanz
                    (Kartenvorverkauf, Restkarten an der Abendkasse)

Sonntag, 31.01.2010:

15:00 Uhr     Vippacher Dämmerschoppen mit Programm des SCV und Gastvereinen

Samstag, 06.02.2010:

14:30 Uhr     Kinderfasching mit Spiel, Spaß, Überraschungen und Wahl des neuen Kinderprinzenpaares

19:33 Uhr     Prunksitzung mit Programm des SCV, anschließend Tanz

Sonntag, 07.02.2010:

14:30 Uhr     Seniorenfasching mit Programm des SCV sowie Kaffee und Kuchen
                    (kostenloser Bustransfer ab 13:50 Uhr ab Bachstedt - Eckstedt - Markvippach - Dielsdorf - Schloßvippach und zurück)

Donnerstag, 11.02.2010:

19:00 Uhr     1. Vippacher Jungfernfasching

Montag, 15.02.2010:

19:00 Uhr     Rosenmontagsparty


Bitte beachtet, dass der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung am 30.01.2010 ab sofort in der Bestellagentur bei Frau Dagmar Kluge (Karl-Buchholz-Straße 13 in Schloßvippach) beginnt. Der Vorverkaufspreis beträgt 5,50 €. Restkarten sind an der Abendkasse für 6,00 € erhältlich.

Nun noch ein Hinweis für den Seniorenfasching am 07.02.2010: Für alle Auswärtigen wird wieder ein kostenloser Bustransfer organisiert. Dieser erfolgt ab 13:50 Uhr ab Eckstedt – Bachstedt – Markvippach – Dielsdorf – Schloßvippach und zurück. Wie immer ist auch für Kaffee und Kuchen gesorgt.

Wie Ihr in der Terminübersicht sehen könnt, findet in diesem Jahr der 1. Vippacher Jungfernfasching statt. Da in den vergangenen Wochen und Monaten die Rufe nach einem Weiberfasching in Schloßvippach laut und lauter wurden, haben wir uns nun entschlossen, am 11.02.2010 eine Veranstaltung extra für die Damen zu organisieren. Allerdings herrschte bislang noch keine Einigkeit hinsichtlich der Bezeichnung dieser Veranstaltung. Die einen möchten einen „Weiberfasching“, die anderen einen „Jungfernfasching“. Ganz egal, wie die Bezeichnung ist, viel wichtiger ist, dass es diese Veranstaltung in Schloßvippach nun endlich geben wird. Also Ladies, merkt Euch den 11.02.2010 vor! Auch hier sind Highlights geplant, auf die Ihr gespannt sein dürft.

Nun bleibt uns nur noch, allen Närrinnen und Narren für die bevorstehenden Wochen viel Spaß zu wünschen.

Vippach Helau!

Helmut Deckert
Vorsitzender des Schloßvippacher Carnevalverein 1958 e. V.

1-10 of 15