Artikel Heimatglocken 02-2012

veröffentlicht um 10.03.2014, 06:49 von Udo Key

Liebe Närrinnen und Narren,

wieder ist eine Faschingssession zu Ende. Dem einen blutet das Herz, dass schon wieder alles vorbei ist. Der andere ist einfach nur erleichtert, dass alles so reibungslos funktioniert hat, wie in den letzten Jahren auch, denn es war die erste Session, die der SCV mit einem teilweise neu besetzten Vorstand zu bewältigen hatte. Es war eine große Herausforderung, die wir aber dank der tatkräftigen Unterstützung der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder und natürlich aller Vereinsmitglieder recht gut gemeistert haben.

Hier müssen wir zuerst einen Dank an alle aussprechen, die sich maßgeblich an den Vorbereitungen und der Durchführung unserer Veranstaltungen beteiligt haben. Sie haben wieder ein tolles Programm mit Garde- und Showtanz, Bütt, Gesang und Comedy zusammenge­stellt. Die Akteure versprühten während ihrer Auftritte jede Menge guter Stimmung und rissen das Publikum mit. Nun konnten sie endlich zeigen, wofür sie das ganze Jahr über trainiert und gebastelt hatten. Alle haben sich mit ihren Vorbereitungen mächtig ins Zeug gelegt, um einen nahezu perfekten Auftritt zu absolvieren. Und dieser Einsatz hat sich gelohnt. Ihre Darbietungen wurden mit reichlich Beifall und lobenden Worten vom Publikum bedacht.

Zum Kinderfasching tobte wieder eine buntgeschmückte und in herrlichen Kostümen verpackte Kinderschar über den Saal. Ein Kostüm war schöner als das andere. Während die einen vor Schüchternheit nicht von Muttis Hand wollten, konnten es die anderen kaum erwarten, über den Laufsteg zu stolzieren, um ihr Kostüm zu präsentieren. Bei verschiedenen Spielen gab es viele Preise zu erhaschen, während der Tanzrunden konnten jede Menge Süßigkeiten ergattert werden. Außerdem wurde unser neues Kinderprinzenpaar mit Julia I. (Julia Pauli) und Daniel I. (Daniel Köttig) gekrönt. Beide sind bereits aktiv in unseren Kindertanzgruppen vertreten und haben sich diese Auszeichnung verdient. Sie werden den Elferrat nun als närrische Regenten bis zum Ende der nächsten Session begleiten.

Auch unsere Senioren kamen bei all dem närrischen Treiben nicht zu kurz. Wie in jedem Jahr wurde ihnen bei Kaffee und Kuchen unser buntes Karnevalsprogramm nochmals dargeboten.

Als besonderes Highlight in der Faschingssession gilt mittlerweile unser Weiberfasching, der nun schon zum dritten Mal stattfand und langsam zur Tradition wird. Der kleine Saal war wieder recht gut gefüllt mit vielen echten und einigen Möchtegerndamen. Denn Zutritt zu dieser Veranstaltung hat eigentlich nur die Damenwelt. Da wir aber keine Ausweiskontrolle durchführen, müssen wir uns ganz darauf verlassen, dass hinter den Kleidchen auch wirklich Damen versteckt sind. Möglich, dass uns dabei der ein oder andere Fehler unterlaufen ist. Einzige Ausnahme waren diejenigen Herren, die uns mit Getränken versorgen durften und diejenigen, die zur Erheiterung der Damenwelt einige Programmpunkte darboten. Und hier hatten sich einige Herren wirklich tolle Sachen einfallen lassen – (fast) nackte Tatsachen, die die Damenwelt fast aus dem Gleichgewicht brachten. Insgesamt war es wieder eine tolle Veranstaltung.

Wir möchten nun die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Akteuren, Trainerinnen und Betreuerinnen und allen Helfern vor und hinter den Kulissen bedanken. Ein besonderer Dank gilt natürlich unserem treuen Publikum. Ohne Euren Applaus, Eure lobenden Worte und Eure gute Stimmung während der Veranstaltungen wären die Mühen unserer Aktiven nur halb so viel wert. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei unseren Sponsoren, die durch ihre Unterstützung zum Gelingen unserer Veranstaltungen beigetragen haben.

Eigentlich ist es nun an der Zeit, allen Närrinnen und Narren eine Auszeit zu gönnen. Aber, auch wenn die Session nun vorbei ist, eine Pause gibt es für uns Narren nicht. Wer glaubt, wir sind nur vom 11.11. bis Aschermittwoch unterwegs, der irrt gewaltig. Wir sind das ganze Jahr über aktiv. Die nächsten Termine stehen in Kürze an und sind nun vorzubereiten. Den wichtigsten Termin möchten wir schon jetzt nennen: Am 28.07.2012 findet auf dem Sportplatz in Schloßvippach ein Gaudi-Fußballturnier statt. Dieses Turnier wurde letztes Jahr in Alach ausgetragen, welches der Schloßvippacher Carnevalsverein gewonnen hat. „Siegprämie“ war, dass in diesem Jahr wir dieses Turnier austragen dürfen. Merkt Euch also schon einmal den 28.07.2012 vor, denn da gibt es Action auf dem Vippacher Sportplatz. Wir werden wieder eine närrische Fußballmannschaft aufstellen und gegen hoffentlich viele befreundete Karnevalsvereine an­treten. Wir freuen uns auf Euch als unser Publikum. Nähere Einzelheiten werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Und zum Schluss noch ein Aufruf: Wir suchen Zuwachs, und zwar nicht nur in unseren Kindertanzgruppen, sondern durchaus auch in den Erwachsenengruppen. Wer also einfallsreich, verrückt genug und für jeden Spaß zu haben ist, ist genau richtig bei uns. Meldet Euch einfach bei uns.

Yvonne Bursch

Vorsitzende SCV 1958 e. V.

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments